Bodenverbesserung (Güterzusammenlegung)

Anmerkungstatbestand

  • Bodenvermessung (Güterzusammenlegung)

Grundlage

  • Kantonale Erlasse

Ausgangslage

  • Einleitung eines Bodenverbesserungsverfahrens (Güterzusammenlegung)

Anmerkungsmotiv

  • Information
  • Rückerstattungsfrist für Subventionen von Bund und Kanton

Ziele / Wirkungen

  • Aufmerksam-Machung jeden Erwerbers eines betroffenen Grundstücks, dass an die Stelle des Grundstücks ein anderes treten kann
  • Bösgläubigmachung im Hinblick auf die Rückerstattungspflicht

Besonderes

  • Anmerkungsdauer
    • Grundsatz
      • 20 Jahre ab Schlusszahlung
    • Ausnahme
      • Keine Löschung im Falle noch intakter Bodenverbesserungsanlagen (zB Drainageleitungen)

Drucken / Weiterempfehlen: